Praktische Lösungen 

für komplexe Probleme


 

Geschäftsfelder - Digitale Buchführung

 

Gegenwärtig ist der Ablauf der Buchführung meist zeitkritisch, da die Belege auch im Unternehmen benötigt werden und deshalb oft erst kurz vor dem Abgabetermin der Umsatzsteuer-Voranmeldung mit dem Pendelordner in die Kanzlei gebracht werden. Diese Belege werden nach kurzer Zeit wieder abgeholt und anschließend nach den Erfordernissen im Unternehmen geordnet und archiviert. Heute eröffnen innovative Technologien neue Wege - die Buchführung mit Zukunft!


So funktioniert die digitale Buchführung

Sie legen die Buchhaltungsbelege auf ein handelsübliches Faxgerät oder Scanner und übermitteln diese an eine nur für Sie gültige Faxnummer. Danach werden die Belege im Datev-Rechenzentrum in digitale Belege umgewandelt und speziell unter Ihrer Mandantennummer gespeichert. Der Datenschutz ist bei diesem Ablauf auf jeden Fall gewährleistet. Wir haben über unsere Homepage exklusiven Zugriff auf die Belegbilder und bekommen diese über eine Schnittstelle direkt im Buchführungsprogramm angezeigt. Dort werden die eingehenden digitalen Belege anstelle der Papierbelege wie bisher von uns überprüft und verbucht. Dabei wird jedem Buchungssatz der entsprechende digitale Beleg zugeordnet und mit diesem fest verknüpft. Somit ist der Beleg für die Abschlusserstellung und Prüfung jederzeit wieder verfügbar und erspart Rückfragen und Suchzeiten.

Zur Reduzierung des Faxvolumens können die von Ihnen erstellten Ausgangsrechnungen und Ihre elektronisch erfassten Kassenbewegungen über eine gesonderte Schnittstelle in die Buchhaltung direkt übernommen werden. Ihre Kontoumsätze können von der Bank übermittelt werden, so dass die Vorlage des Papierausdrucks entbehrlich ist. Somit verbleiben nur noch die bei Ihnen eingehenden Rechnungen zur Faxübermittlung.
Ihr zeitlicher Aufwand reduziert sich so auf ein Minimum.


Diese Vorteile ergeben sich für Sie

► Logistischer Aufwand durch den Belegtransport entfällt
► Arbeitszeit für die Vorbereitung von Pendelordner und Transport entfällt
► Keine zeitliche Abstimmung nötig, Übermittlung ist 24 h - 7 Tage möglich
► Steigerung der Aktualität durch die Neuorganisation des Belegflusses
► Verbuchung der Vorfälle "just in time" (wöchentlicher oder täglicher Rhythmus)
► Originalbelege verbleiben von Anfang an im Unternehmen

► Ablage nur einmal nach den Gegebenheiten im Betrieb
► Forderungen und Verbindlichkeiten sind gepflegt für Zahlungslauf oder Mahnung
► Laufend aktuelle Auswertungen (z. B. Offene-Posten-Liste, Controlling-Report)
► Mehrwert durch Nutzung des Rechenzentrums als Belegarchiv 
► Die Auswertung der Buchhaltung erhalten Sie wie bisher auf Papier oder per Mail 
► Über unsere Homepage können Sie Ihre Buchhaltung und jeden Beleg einsehen


Im Ergebnis können Sie damit Ihren Aufwand senken und dabei von unserem Beratungswissen und unserem betriebswirtschaftlichen Know-How profitieren. Ganz unabhängig von Ihrem Standort. Der persönliche Kontakt wird trotzdem GROSS geschrieben, weil sich an der individuellen Betreuung durch Ihre Sachbearbeiterin nichts ändert. Wir erleichtern Ihnen die Konzentration auf Ihr Kerngeschäft!